Stadtgeschichte selbst erkunden

Ritter, Graf, Herzog, Prinz, Kaiser und Zar … hätten Sie es gewusst?
Die Geschichte Kiels kann mit allem Titeln dienen. Anfang Juli lernte der aktuelle 11. Jahrgang des KWGs einige der Facetten aus der Vergangenheit der Stadt kennen. Bei einer anspruchsvollen Rallye ging es von der Innenstadt zurück zum Schulstandort in der Wik.

Dabei waren Personen und Hintergründe zu erforschen. Dass man das mit dem Smartphone erledigen konnte und musste, zeigte den Schülerinnen und Schülern, dass man durchaus historisch Interessantes zutage fördern kann, wenn man nur die richtigen Fragen stellt. Aber auch die Geschichte des 20. Jahrhunderts konnte an ausgewählten Beispielen erhellt werden: So begegnete den Jugendlichen die Zeit der Revolution in Kiel am Bahnhof und am Schloss. In der Haßstrasse kann man bis heute die Reste der Synagoge sehen, die an diese dunkle Zeit in der deutschen Geschichte erinnert. Ebenso sichtbar waren für die Schülerinnen und Schüler die Folgen des Untergangs des alten Kiels vor 1945: Alte Gebäude sind eher selten…

Bei Superwetter ging es zurück zur Schule, wo noch einige ganz ausgewählte Fragen alle noch mehr ins Schwitzen brachten… wer weiß denn schon, wo das „Stinkviertel“ und „Afrikaviertel“ in Kiel zu finden sind und woher diese Straßenzüge ihre Namen haben? Der 11. Jahrgang des KWGs jetzt auf jeden Fall.